Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Praktikum Deutsche Bahn
    Ab dem 01. April 2020 sucht die DB Netz AG Studierende für ein Praktikum (3 bis 6 Monate) im Bereich... [mehr]
zum Archiv ->

Inhalte & Studienverlauf

Das Master-Studium im Verkehrswirtschaftsingenieurwesen ist modularisiert aufgebaut (siehe Grafik). In jedem Semester sind dabei 30 Leistungspunkte in verschiedenen Modulen zu erwerben, studienbegleitend insgesamt 120 Leistungspunkte.

Im Modulblock Methodenwissen erweitern die Studierenden beispielsweise ihre mathematischen Kenntnisse auf ein Niveau, das sie befähigt, komplexe ingenieurtechnische Aufgabenstellungen zu bearbeiten. Sie erlernen die Grundlagen der Modellbildung und können makro- und mikroskopische Simulationen im Bereich des Straßenverkehrswesens selbständig aufbauen, analysieren und auswerten.

Im Modulblock Verkehrswirtschaftsingenieurwesen und Rechtswissenschaft werden wiederum die verkehrsingenieurwissenschaftlichen Kenntnisse mit der Fokussierung auf Analysekompetenzen ausgebaut. Des Weiteren umfasst der Modulblock Praxisphasen ein prozessorientiertes Projekt in der Verkehrs- und Infrastrukturplanung, das z. B. eine stadtplanerische, verkehrliche und infrastrukturelle Gestaltung und Erschließung eines Neubaugebietes aus technischer und wirtschaftlicher Sicht begleitet. Abschließend spezialisieren sich die Studierenden im Modulblock Vertiefungsstudium auf eine der drei angebotenen Vertiefungsrichtungen: Straßenverkehrsmanagement, Management im Öffentlichen Verkehr oder Güterverkehrslogistik.

Den Abschluss bildet die Master-Thesis, eine umfassende wissenschaftliche Facharbeit, in der die Studierenden eine Problemstellung aus dem Verkehrswirtschaftsingenieurwesen mit wissenschaftlichen Methoden selbstständig ergebnisorientiert und erfolgreich bearbeiten. Sie wird in der Regel fachgebietsübergreifend betreut.

 

Hier finden Sie den Modulsemesterplan:

Modulsemesterplan M.Sc. VWing (PO2015)